Karlsruhe, Deutschland
info@slowfoodfast.de

Transparenz

Sichere, DSGVO konforme, Videokonferenzen

Offenheit und Transparenz sind aus unserer Sicht von elementarer Wichtigkeit, wenn es um Sicherheit – und damit früher oder später auch immer um Vertrauen – geht. Es ist uns daher sehr wichtig an dieser Stelle darzulegen, was wir tun und an wen wir uns damit richten.

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an Freiberufler und Unternehmen, die:

  • einfache Bedienbarkeit, Qualität und Stabilität, sowie Datenschutz und Sicherheit überaus schätzen.
  • mittels eines „Klicks“ auf ihrer Website für ihre Kunden per Video erreichbar sein wollen.
  • keine eigene IT Abteilung haben, oder deren IT Abteilung bereits an der Kapazitätsgrenze ist.

Unser Angebot richtet sich explizit nicht an private Haushalte und Personen. Es stehen eine Vielzahl anderer, teilweise kostenloser, Dienste zur Verfügung, die den gängigen Anforderungen im privaten Umfeld mehr als gerecht werden. Sie können auch jederzeit kostenlos unseren Demo Server nutzen.

Angebot

Für unser Angebot nutzen wir eine von uns an typische Businessanforderungen angepasste Version der Open Source Software BigBlueButton, deren Haupteinsatzgebiet im Bildungssektor liegt. Bei uns gibt es bspw. keine Audio-/Video Checks beim Betreten des Raums, keine Standard-Präsentation, keinen „nur zuhören Modus“, etc. Wir unterstützen das Projekt nach Kräften und freuen uns über jedes neue Release.

Wir sind keine Glücksritter, die eine frei zugängliche Software nutzen, ein wenig anpassen und diese dann teuer verkaufen wollen! Unser Angebot basiert viel mehr auf unserer Integrationsarbeit und dem Ziel unseren Kunden einen einfach zu nutzenden, aber dennoch sehr sicheren, qualitativ hochwertigen, und stabilen Dienst bereitzustellen.

Um preislich dabei trotz des Betriebsaufwands den Rahmen nicht zu sprengen – unser Ziel ist dauerhaft unter 100€ incl. Hosting pro Monat – nutzen wir Automatismen wo immer dies sinnvoll ist. Trotzdem muss zum Betrieb eines Servers vernünftigerweise ca. 1h Aufwand pro Monat kalkuliert werden, v.a. da Anpassungen von BigBlueButton häufig in Bereichen durchgeführt werden müssen, die bei einem Update mit den Standardverfahren überschrieben werden würden.

Bitte beachten Sie: Dies ist ein PaaS (kein SaaS) Angebot. Sie bekommen ihren eigenen Server, wir machen den Betrieb. Vergleichbar ist das mit einer on-premise Installation, bzw. einer Installation in einem abgesetzten, privaten Rechenzentrum und einem Wartungsvertrag.

Geht das auch billiger?

Unter Berücksichtigung kaufmännischer Aspekte und des Leistungsumfangs schwierig, aber sollten Sie sich selbst mit

  • dem Hosting von Servern auskennen
  • die Muse haben sich durch Config Files zu fräsen
  • Firewalls und Verschlüsselungsmechanismen verstehen
  • sich regelmäßig mit Updates und den Änderungen, die sie bringen zu beschäftigen

empfehlen wir ihnen sich in die Dokumentation einzulesen. Sie werden dort Scripts finden, mit denen Sie ihren eigenen Server innerhalb einer halben Stunde aufsetzen können. Nach zwei bis drei Tagen intensiver Recherche und viel Consolen-Arbeit hat man auch die meisten Einstellungen und Anpassungen entsprechend der eigenen Wünsche durchgeführt.

Account auf Shared Plattform

Wir bieten inzwischen außerdem die Möglichkeit einen User Account auf einem unserer SaaS Server einzurichten. Die Möglichkeiten zum Customizing sind dort allerdings erheblich eingeschränkt. Auch das Thema Datenschutz ist natürlich auf einer geteilten Plattform grundsätzlich anders zu bewerten. Wir können bspw. nicht auf Zuruf alle Logs löschen, wie wir das bei einem PaaS Server auf Kundenwunsch tun würden.

Andererseits ist uns klar, dass nicht jeder so hohe Datenschutzanforderungen hat, wie bspw. ein Anwalt oder Steuerberater, sondern viele einfach nur einen soliden Videokonferenz Dienst aus Deutschland suchen. Andere sind mit der Audio-/Videoqualität der Mitbewerber aus Übersee inzwischen unzufrieden und suchen daher nach Alternativen.

Sollten Sie an einem Account auf einem unserer Server interessiert sein, werfen Sie einen Blick auf unser Demo System, der Funktionsumfang ist gleich.

Bitte beachten Sie: Hinsichtlich Performance kann es auf dem Demo System zu Engpässen kommen.

Alternativen gibt es viele

Das wissen Sie genauso gut wie wir. Niemand kommt durch reinen Zufall auf eine kleine Seite wie die unsere, ohne vorher all die großen Namen gelesen zu haben.

Eine Bitte (ohne Belehren zu wollen!): Es sollte immer überlegt entschieden und bewertet werden, welche Abstriche im Umgang mit personenbezogenen Daten akzeptiert werden können.

Selbst wenn eine Firma sich dazu bekennt zentral gespeicherte Daten nicht weiterzugeben, kann niemand sagen, ob diese Aussage morgen noch Bestand hat. Speziell wenn die Firma verkauft wird und/oder einer „laxeren“ Gesetzgebung unterliegt. Prominentes Beispiel hierfür wäre die Übernahme von WhatsApp durch Facebook.

Selbst wenn Daten vielleicht heute nicht in Gänze ausgewertet werden (können), sobald sie einfach abrufbar sind, wird es früher oder später die Möglichkeiten und die Begehrlichkeit geben, sie auszuwerten. Das Beispiel „Clearview“ hat dies erst kürzlich eindrucksvoll demonstriert.

Last but not least: Wenn eine bestimmte Lösung in der Fachpresse immer wieder wegen eklatanter Sicherheitslücken im Gespräch ist, ist das kein gutes Zeichen. Auch wenn der CEO noch so sehr versichert, man würde die Probleme mit Hochdruck angehen.